Fernwartung

Schutz vor Malware/Ransomware

Pro Tag etwa 25.000 Infektionen

Ein falscher Klick und schon ist es passiert: Ransomware hat den eigenen Rechner als Geisel genommen. Das bedeutet nicht selten den Verlust wichtiger und persönlicher Daten. 

Was ist Ransomware genau und welche Arten gibt es?

Als Ransomware wird jede Art von Schadsoftware bezeichnet, die dem Nutzer den Zugriff auf seine eigenen Daten (oder gleich den ganzen Rechner) sperrt und erst gegen Zahlung eines Lösegeldes wieder freigibt. Bekannte Beispiele für Ransomware sind die Trojaner Petya, Locky, Teslacrypt und CryptoWall. Allgemein wird bei Erpressungs-Trojanern zwischen zwei Varianten unterschieden: 

Sogenannte Kryptotrojaner (auch Verschlüsselungs-Trojaner genannt) verschlüsseln Dateien und machen sie so für den Nutzer unlesbar. Gegen Zahlung eines Lösegeldes wird eine Entschlüsselung der Dateien in Aussicht gestellt, sodass wieder ganz normal darauf zugegriffen werden kann. Häufig ist der Zugriff zeitlich begrenzt und wird erst gegen Zahlung weiterer Beträge freigeschaltet. Ein bekanntes Beispiel für solche Verschlüsselungs-Trojaner ist Locky.

Lockscreen-Trojaner lassen die Dateien selbst unangetastet. Sie beschneiden stattdessen die Eingabemöglichkeiten des Nutzers so, dass keine Nutzung des Rechners mehr möglich ist. Üblicherweise verhindert ein Sperr-Bildschirm (Lockscreen) die ordnungsgemäße Funktion des Systems.

Wie können Sie sich in Zukunft davor schützen?

Wir bieten Ihnen eine Technologie zur Vernichtung von Schadsoftware auf vier Ebenen. 

Ebene 1: Schutz vor der Umgehung von Sicherheitsfunktionen des Betriebssystems

Ebene 2: Schutz vor bösartigen Speicheraufrufen

Ebene 3: Schutz des Anwendungsverhaltens

Ebene 4: Anwendungshärtung

Unsere Technologie der nächsten Generation schützt Unternehmen vor Angriffen und beseitigt Schäden, die von anderen Sicherheitslösungen übersehen werden. Keine andere Lösung zur Exploit-Abwehr für Endpunkte bietet vier Schutzebenen.

Wir bieten eine Plattform für den Endpunktschutz, bei der verschiedene Technologien zum Einsatz kommen, um Ihre Computer vor bekannten und unbekannten Bedrohungen zu schützen.

  • Stoppt hochentwickelte Schadsoftware einschließlich Ransomware
  • Entfernt sämtliche Spuren von Schadsoftware
  • Schützt Anwendungen vor Zero-Day-Exploits
  • Blockiert bösartige Websites
  • Zentrale Verwaltung und Berichterstattung über Bedrohungen

Diese Technologie VERHINDERT und SCHÜTZT Sie vor:

  • Ransomware
  • Schadsoftware
  • Zero-Day-Exploits
  • Potenziell unerwünschten Programmen
  • Ad- und Malware

Schutz durch Bital Cloud Backup ins Rechenzentrum

Schützen Sie Ihre wertvollen Daten vor Verlusten – mit dem BITAL Cloud Backup

Wie wirkt sich eine Infektion durch einen Verschlüsselungstrojaner unter Verwendung des BITAL Cloud Backups aus?

Erfolgreich abgeschlossene Datensicherungen mittels BITAL CLOUD Backup sind generell schreibgeschützt und können weder gelöscht noch verändert werden.      

Selbst wenn der Trojaner auf dem infizierten System alle Dateien und Ordner verschlüsselt, sind bereits erfolgreich durchgeführte Datensicherungen aus der Vergangenheit davon nicht betroffen. Die Backups liegen weiterhin sicher auf dem Vault und können problemlos wiederhergestellt werden.      

Sollte das System infiziert sein, erkennt der Agent hohe Änderungsraten, da sich die Datenblöcke auf dem zu sichernden System geändert haben. Die Datensicherung würde entsprechend lange dauern.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann lassen Sie uns einen Termin vereinbaren und über Ihre Vorhaben sprechen.

Klicken Sie hier, um einen Rückruf zu erhalten